„Das Spiel ist aus!” rief einst Radiokommentator Herbert Zimmermann ins Radiomikrofon, „Deutschland ist Weltmeister”. Was dann folgte war ein Volk voller Freude und Ausgelassenheit. Ganz so feiern werden wir wohl nicht, wenn wir am Wochenende unsere Mannschaft anfeuern oder gar selbst spielen. Aber nach dem Spiel mit Freunden zusammensitzen ist immer eine gute Idee. Man kann sich ins Vereinsheim setzen und ein Bier oder Fruchtsaft trinken. Manche werden sich aber auch denken, dass nach dem Spiel vor dem Spiel ist und sich ins Online-Casino einloggen.

In den virtuellen Spielbanken kann man seinen Freunden zeigen, welche anderen spielerischen Qualitäten man hat. Auch Seiten wie http://wunderino-test.de/ stehen eine Vielzahl an Spielen zur Verfügung, die man auch einmal nur zum Test spielen kann. Gerade bei Spielautomaten gibt es viele Geräte, die als Demo verfügbar sind, ohne dass man einen Einsatz machen muss.

Ganz andere spielerische Qualitäten sind gefragt

Wer sich bei der Spielbank angemeldet hat, kann dann auch Geld einsetzen und von den Boni profitieren, die sowohl Neulingen als auch Stammspielern geboten werden. In den Live-Casinos kann man auch zusammen mit seinen Freunden spielen. Jeder kann seinen eigenen Account nutzen, dann aber setzt man sich zusammen an einen Pokertisch und kann zeigen, wie gut man beim Bluffen ist. Wer sonst als Mittelstürmer die Tore schießt, muss nicht immer die besten Hand beim Poker oder beim Blackjack haben. Beim Roulette kann der Torwart zeigen, dass er die Kugel auch hier im Griff hat – oder wie beim Elfmeter zumindest versucht, eine Ahnung zu haben, wo sie landen wird.

Wer nach einer Niederlage lieber alleine sein will, kann sich natürlich auch in eine Ecke auf der Tribüne setzen und dann sein Glück bei einem Spielautomaten versuchen, der zum Beispiel Fußball als Thema hat. Wenn das noch nicht reicht, gibt es Live-Casinos, bei denen Moderatoren mit den Spielern über Fußballspiele diskutieren.